npd-lahn-dill.de

29.06.2020

Lesezeit: etwa 1 Minute

Aufregung der CDU über Schädigung der Wirtschaft durch Corona-Maßnahmen im Lahn-Dill-Kreis ist reine Heuchelei

Kreistag 29.06.
Zu TOP 12

Antrag der Regierungskoalition, die heimische Wirtschaft in der Coronakrise zu unterstützen und Änderungsantrag der CDU, Gelder dafür noch 2020 vorgezogen auszugeben.
In der Debatte warf Irmer, CDU dem Kreisausschuss am Beispiel der KFZ-Zulassungsstelle Wetzlar, die zeitweise einfach geschlossen worden sei, vor, unnötigerweise die Wirtschaft geschädigt zu haben.

Der NPD-Kreistagsabgeordnete Dr. Wolfgang Bohn aus Wetzlar sagte dazu in seiner Rede:

Frau Vorsitzende, meine Damen und Herren,
die herrschenden Parteien wollen sich im politischen Gutmenschentum überbieten, der Wirtschaft zu helfen. Der Vorwurf des Herrn Irmer an den Landrat und den Kreisausschuss ist aber nur eine Mogelpackung zur Selbstreinwaschung. Wer hat denn die massiven Einschränkungen für alle verordnet? Diese kamen von Berlin, vom Bund und vom Land Hessen. Und dort ist die CDU selbst an der Herrschaft. Die Vorwürfe der CDU im Kreis sind also reine Heuchelei.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
34.200.222.93
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
Bitte geben Sie Ihren Namen ein! Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse ein. __KEINE_GUELTIGE_EMAIL__ Bitte Kommentar eingeben Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein. Bitte lesen und bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung.
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: