npd-lahn-dill.de

22.06.2022

Rekor­dinf­lation

Lesezeit: etwa 3 Minuten

Warum das Ende der Fahnen­stange noch längst nicht erreicht istViele Bürger zeigen sich empört, dass die Spritpreise trotz eines eilig auf den Weg gebrachten und dümmlich konzipierten Tankrabatts nicht sinken. Für immer mehr Verbraucher ist dank einer massiv gestiegenen Inflation am Ende des Geldes noch verdammt viel Monat übrig. Man schimpft wütend auf die „gierigen Unternehmen“, die Konzerne und Chefetagen, die sich angeblich die Taschen voll machen.Doch die Ursache für die aktuelle Inflation ist politisch. Wütend sollte man auf sich selbst sein, denn viele der nun von den enormen Preisan­stiegen direkt und zum Teil exis­tenziell Betroffenen haben die Parteien, die die Inflation politisch herbeigeführt haben, selbst gewählt.Die Parteien, die mit steuer­finan­zierten „Bazookas“ und „Wumms“ die Lockdown-geplagte Wirtschaft retten wollten, mit Geld, das nie erwirt­schaftet wurde. Die Parteien, die den längst von der Realität zum Tode verur­teilten Euro seit mehr als einem Jahrzehnt künstlich am Leben erhalten, indem sie kaum vorstellbare Summen in die Märkte pumpen, die ebenfalls in der Realwirt­schaft keine Entsprechung finden und faktisch nicht existieren. Die Parteien, die eine Branche nach der anderen aus ideologischen Gründen an die Wand fahren, im Irrglauben, dass sich schon schnell neue Nischen auftun werden, die als Rückgrat der deutschen Volks­wirt­schaft an die Stelle der alten Säulen unseres Wohlstands treten werden. Die Parteien, die mit einer kopflosen Energiewende dafür sorgen, dass Millionen Häuser und Wohnungen im Winter kalt bleiben werden, weil die Energiever­sorgung zur neuen sozialen Frage wird.Man verfiel dem Irrglauben, dass sich die Wirtschaft nach Corona schnell wieder erholen würde. Schließlich hatte man in den Notenbanken doch einen Freund, der immer wieder die Drucker­presse anwarf, wenn ein Loch gestopft werden musste. Wie man in der Energiepolitik die Natur­gesetze ausschalten zu können glaubte, ignorierte man in der Finanz-, Wirtschafts- und Währungs­politik einfachste ... ...mehr erfahren


Meldungen & Berichte

weitere Meldungen

Filmbeitr├Ąge

weitere Filmbeiträge
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: