npd-lahn-dill.de

27.07.2016

Gege­ndar­stellung:
WNZ berichtet weiterhin nicht wahrheits­gemäß aus der Wetzlarer Stadt­verord­neten­versammlung

Lesezeit: etwa 1 Minute

Wetzlarer Neue Zeitung (WNZ) berichtet weiterhin nicht wahrheits­gemäß aus der Wetzlarer Stadt­verord­neten­versammlung NPD-Stadt­verord­netenf­raktion Wetzlar­Postfach 176735527 Wetzlar  An die Wetzlarer Neue Zeitung­Chef­redakteur Dr. Uwe Röndigsper E-Mail  Gege­ndar­stellung Auf Ihrem Inter­netportal www.mittel­hessen.de vom 14.07.2016 und in der Printausgabe der WNZ vom 15.7.2016 unter dem Titel: „Kräftiger Krach in der Krise“ behaupten sie, Thassilo Hantusch hätte in der Stadt­verord­neten­versammlung am 13.07.2016 folgendes gesagt: „NPD: Thassilo Hantusch warf dem OB vor, er habe vor der Wahl nicht wahrheits­gemäß über die Haushaltslage informiert, das gleiche einem Wahlbetrug.  Diese Aussage ist falsch!Thassilo Hantusch hat folgendes gesagt:   „Dass er die Parteien gebeten hat, den Haushaltsplan nicht zum Wahlkampf­thema zu machen, kam dann schon einem versuchten Wahlbetrug gleich. Denn die Finanzen sind das A und O einer Verwaltung“. Wir bitten darum, Ihre Leser objektiv und wahrheits­gemäß zu informieren und setzen Ihnen dafür eine Frist von 2 Wochen. Mit freund­lichen Grüßen Thomas Hantusch Fraktions­geschäfts­führer ... ...mehr erfahren


Meldungen & Berichte

Filmbeitr├Ąge

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: